Sinti-Kinder in DreihausenHome.html
 
 

Sie können den Film als DVD (ca. 30 Minuten, Kapitel) bestellen, am besten per email


             webmaster@sintikinder-dreihausen.de


Abgabe gegen Spende (einen Überweisungsträger finden Sie in der DVD-Hülle) oder direkt an

Konto-Nr. 3027073300 bei der Sparkasse Marburg-Biedenkopf (BLZ: 533 500 00)    Danke!

Zum Betrachten benötigen Sie den QuickTime-Player

Hartli und Schorseli, Theo und Häns…


Der Film zeichnet das Schicksal der Dreihäuser Sinti-Familien nach, die im März 1943 in das KZ Auschwitz-Birkenau deportiert wurden. Grundlage bilden zum einen Bildquellen und Dokumente, zum anderen lebendige Zeitzeugenberichte.

Ein Teil dieser Zeitzeugen hat uns im Unterricht besucht und sehr bereitwillig und geduldig alle Fragen beantwortet, andere haben wir mit der Kamera aufgesucht.

Allen sind wir unendlich dankbar, besonders aber Heinz S. († 2008), der von seinen Erlebnissen im Lager berichtete, was ihm sicher nicht leicht fiel.

Der Film ist Ergebnis unseres lokalgeschichtlichen Unterrichtsprojektes, er wurde im Schuljahr 2006/07 von der Klasse 10G1 produziert.

Er soll den 18 Deportierten Gesicht und Namen und somit auch ein Stück ihrer Würde wiedergeben – Erinnerung und Mahnung für die Zukunft zugleich.